Immer verloren zwischen Zeit und Raum. Stetig reisend, kaum fassbar. Manchmal sind die Sounds roh und griffig, manchmal verträumt und leichtfüßig. Wer Einmusik's Klänge verstehen will, muss in die Tiefe gehen, ein zweites Mal lauschen, ein drittes Mal durchatmen und Erwartungen einfach über die Schulter werfen.

Es gibt wenige feste Komponenten, kein einfaches Schema. House, Techno, Trance, Breakbeats - alles fließt ineinander und wird zu einer kosmischen Symbiose. Melodien wird man immer finden. Mal sind sie unterschwellig, mal dominieren sie, manchmal verschwinden sie nach dem Break um in einem rohen und metallischen Vakuum aus Claps und Bässen unterzugehen.

Melancholie und Sehnsucht treiben Einmusik seit mehr als 10 Jahren voran, gepaart mit diesen wahnsinnigen Momenten nach einem Set vor Tausenden von Leuten. Klatschnasser Nacken, wunde Füße und ein seliges Lächeln - im Koffer schon die nächste Idee, im Ohr die Melodie der Massen. Veröffentlichungen auf Noir, Diynamic Music, Katermukke, Voltage Musique und Kittball, dazu die Produktionen auf dem eigenen Label Einmusika sind das Resultat dieser wunderbaren Reisen.

Der gebürtige Hamburger Samuel Kindermann ist immer in Bewegung, legt sich selbst nicht die Fesseln von Trends und Strömungen an, die durch die Clubs schleichen. Seine Live-Sets sind unique und alles andere als handzahm. Ob auf dem Fusion Festival oder im kleinen Club - am Ende schliessen alle die Augen, vergessen das Jetzt und tauchen ein, in den Kosmos von Einmusik, der scheinbar unendlich ist.

Videos

Sounds


Einmusik...