Rebird fliegt durch die Weiten des Rocks mit Funk und Latineinflüssen, sowie einem Hauch Punk-Pop. Dazu eine Prise Percussion - voilà.
Während die Bassistin den Groove hält, zeigt sich vielfältig der wechselnde Gesang von Sängerin, Drummer und Gitarrist.

Seit 2006 als Groovista unterwegs, stirbt 2015 überraschend der Mitgründer und Drummer.
Nach einer kurzen Auszeit formiert sich Rebird neu.
Einerseits um das Erbe der reichen Schöpfung fortzusetzen, andererseits um neue Soundwelten zu

erforschen und zu teilen.
So beinhalten die selbstgeschriebenen Songs mehr und mehr Genrecrossover und verspieltere Parts.

Die Musik ist sowohl eingängig, als auch überraschend. Und gewürzt mit vertrauten musikalischen Grüßen an Hendrix, Floyd oder Wynona Ryder.
Gut gemacht zum aufmerksamen Hinhören, wippen, hüpfen, mitsingen und tanzen.

Bass: Trudi Underground
Gitarre/Voc.: Gonzo
Vocals/Perc.: Tricksie
Drums/Voc.: Didi


Rebird...


Festival startet in...

Wir sehen uns im Grünen ;)